Projekt AM9 "Batleth"

Christian Rößler von der AkaModell München
wird mit einem Batleth
F5D Weltmeister und Weltrekordhalter 2006

 

(Klingonisch - ausgesprochen Batleth) ist ein ein F5D Wettbewerbs-Elektropylon für das FAI Regement ab 2005.

Auf Grund der Fortschritte in der Akkutechnologie stieg die Fluggeschwindigkeit in der Klasse F5D in den letzten Jahren stetig. Deshalb beschloss die FAI zum 1.1.2005 ein neues Reglement, das größere und dadurch langsamere Modelle vorschreibt. Konsequenz des neuen Reglements ist, dass die alten Modelle wie der AM4 oder AM8 ab 2005 nicht mehr eingesetzt werden dürfen. Sehr früh beschloss die AkaModell daher ein regelkonformes Flugzeug, den AM9 „Batleth“ zu entwickeln. Dieser sollte bereits im Frühjahr 2004 fertig sein, damit die Saison 2004 für Feinabstimmungen genutzt werden und 2005 mit einem erprobten Flugzeug an den Wettbewerben teilgenommen werden konnte. Für die Entwicklung des Batleth musste aus Sicht der AkaModell Neuland betreten werden. So wurde unter anderem ein Simulationsprogramm geschaffen, mit dessen Hilfe Einflüsse von Entwurfsparametern auf die Flugleistungen bewertet werden konnten und ein eigenes spezielles Tragflügel- und Leitwerksprofil entworfen. Was jedoch fehlte, war die Validation der von uns entwickelten Methoden, und bei zu vielen unserer Ideen waren wir nicht sicher, ob sich diese in der Praxis bewähren würden. Zum Beispiel wollten wir einen Flügel mit ungewöhnlich hoher Streckung einsetzen, was zu extrem geringen Tiefen an den Flügelenden führt. Die daraus resultierenden niedrigen Re-Zahlen können zu gefährlichen Strömungsabrissen im Langsamflug führen.

Aus diesen Gründen beschlossen wir Ende 2003, als die Konstruktion abgeschlossen war und wir davor standen, viel Geld für das Fräsen der Formen auszugeben, das Projekt Batleth zunächst ruhen zu lassen und unsere Methoden und Ideen an einem Flugzeug für das alte Reglement im direkten Vergleich zu AM4 zu testen. So entstand zunächst AM8 "Nyamuk". Nyamuk zeigte uns schnell, dass unsere Befürchtungen unberechtigt waren. Das Langsamflugflugverhalten war vorbildlich und die restlichen Flugleistungen entsprachen exakt unseren Erwartungen. Im Herbst 2004, nach Ende der Wettbewerbssaison konnten wir also die Entwicklung des AM9 voller Motivation und mit den besten Erwartungen fortsetzen. Zunächst wurde die Konstruktion noch einmal komplett überarbeitet, um die Erkenntnisse, die wir mit AM8 gewonnen haben, einfließen zu lassen.


 [Top]
 

Konstruktion




 [Top]
 

Fräsen der Urmodelle


 [Top]
 

Formen-/Urmodellebau


Bild des Testflügels/-Leitwerks und des Rumpfrohlings

 

 

 [Top]
 

Prototypenbau



 [Top]
 

Erstflug

16.2.2005 Erstflug:


Startvorbereitung

Hau wech!
Achtung Landung!!!

Video vom Erstflug

DivX (1,1 MB) - beste Qualität
Media Player (0,96 MB)
Real Player (1,15 MB) -schlechteste Qualität

 [Top]
 

Wettbewerbe

Informationen über unsere Wettbewerbsteilnahmen seit 2005 mit dem AM9 "Batleth" finden Sie im Bereich Berichte


 [Top]
 

Erfolge

1. Lauf zur DM 2005: 3. Platz

2. Lauf zur DM 2005: 1. Platz

US-Meisterschaft 2005 (NATS): 1. und 3. Platz

3. Lauf zur DM 2005: 3. Platz

2. Lauf zur DM 2006: 1. Platz

Pitesti Cup (Vorwettbewerb zur WM 2006): 1. und 2. Platz

Weltmeisterschaft Pitesti 2006: 1. Platz

3. Lauf zur DM 2006: 1. Platz

Gesamtwertung DM 2006: 1. Platz

2. Lauf zur DM 2007: 1. Platz

2. Lauf zur DM Limited 2007: 1. Platz

World Cup 2007: 3. Platz

3. Lauf zur DM 2007: 1. Platz

Gesamtwertung DM 2007: 1. Platz

3. Lauf zur DM 2007: 1. Platz

Gesamtwertung DM Limited 2007: 1. Platz

2. Lauf zur DM 2008: 2. Platz

3. Lauf zur DM 2008: 2. Platz

Gesamtwertung DM 2008: 1. Platz

1. Lauf zur DM Limited 2009: 1. Platz

2. Lauf zur DM Limited 2009: 1. und 2. Platz

3. Lauf zur DM Limited 2009: 1. Platz

Gesamtwertung DM Limited 2009: 1. und 2. Platz

 

Bilder:

16./17.7.2005 Scherfede:

Christian gewinnt mit dem Batleth seinen ersten Kaderwettbewerb und qualifiziert sich für die WM 2006

Weiterhin belegen Ralf Metzger und Georg Rößler mit einem Batleth L die Plätze 2 und 3 bei F5D Limited
 

USA Nats 2006:

Die Nationalmannschaft der USA für 2006. In der Mitte der US-Meister 2005 Dan Kane und links der drittplatzierte Travis Flynn mit ihren Batleths.
 

Pitesti Cup 2006:

Antti Saikkonen (FIN / re 1. Platz) )und Dan Kane (USA / li 2. Platz) )mit ihren Batleths.
 

WM 2006:

Das Batleth-Team auf der WM 2006. v.l.: Terence Palaschuk (CAN Platz 15), Gary Freeman Jr. (USA Platz 9), Travis Flynn (USA Paltz 7), Dan Kane (USA Platz 6), George Parks, John Jennings (USA). Unten v.l:: Ralf Metzger, Christian Rößler (GER Platz 1) und Antti Saikkonen (FIN Platz 4).


 [Top]
 

Leih-Urmodelle:

Vom AM9 "Batleth" kann man Urmodelle leihen. Mit diesen Urmodellen kann man seinen eigenen Formensatz erstellen und selbst Modelle laminieren. Wer Interesse hat, die Urmodelle auszuleihen, kann sich mit uns in Verbindung setzten (Email: ).

Eike Timm hat einen Erfahrungsbericht mit dem Urmodellsatz geschrieben.

Team Stonebock hat sich viel Mühe mit einem Baubericht gemacht.

Bilder von Modellen, die mit Hilfe der Urmodelle entstanden sind:



 


 

 

Die DM-Batleths der Saison 2005 (v.l.n.r) Marcus Zimmermann, Reinhard Ohrem, Gerorg Rößler, Christian Rößler, Ralf Metzger, Klaus Brettner
 


Das Schweizer Stonebock Team. Wenn die Jungs in Fahrt kommen, werden sie uns noch das Fürchten lehren.

 

 


 [Top]